Was ist besser - Viagra, Cialis oder Levitra?

Die bekannten Mittel gegen erektile Dysfunktion (Viagra, Cialis, Levitra) wirken alle sehr zuverlässig und effektiv bei den meisten Formen von Erektionsstörungen. Bei vielen Männern verschlechtert sich die Erektionsfähigkeit ab einem Alter über 40. Ständiger Stress, ungesunde Lebensweise, Müdigkeit sowie private Probleme können Auslöser dafür sein und das Sexualleben nachhaltig beeinträchtigen. In unserer Online-Apotheke können Sie Potenzmittel zum günstigen Preis kaufen. Bevor Sie jedoch bestellen, sollten Sie über die besonderheiten eines jeden Potenzmittels Bescheid wissen.

Unsere Mitarbeiter beraten Sie und können Ihnen die Vor- und Nachteile von Cialis, Viagra und Levitra aufzeigen. Sollten Sie schon Erfahrung mit Potenzmitteln haben, können Sie selbstständig Ihre Wahl treffen.

Informationen zu den Produkten

Tabelle zum Vergleich

Viagra im Vergleich zu anderen Potenzmitteln

Besonderheiten von Viagra

Es gibt kein anderes Potenzmittel, das bekannter ist als Viagra. Viagra ist ein Medikament, das für die Wiederherstellung der erektilen Funktion und für die Behandlung von Impotenz bestimmt ist. Viagra wurde vom US-Pharmakonzern Pfizer entwickelt.

Der Wirkstoff von Viagra ist Sildenafil, welches die Gefäße im Becken erweitert und den Blutzustrom in den Penis fördert. Dadurch entsteht eine anhaltende Erektion. Viagra wurde von der US-amerikanischen FDA anerkannt und gilt als das wirksamste Mittel zur Steigerung der Potenz. Das wurde durch zahlreiche klinische Tests bestätigt.

Dank Viagra können Männer, die unter erektiler Dysfunktion leiden, innerhalb von 4 - 6 Stunden nach der Einnahme des Medikaments Sex haben. In dieser zeit können Sie auch mehrmals Geschlechtsverkehr haben.

Viagra sollte auf nüchternen Magen eingenommen werden, da es so schneller wirkt, als wenn es zusammen mit Essen eingenommen wird. Es wird davon abgeraten, es gleichzeitig mit Alkohol zu kombinieren, da dies zu einer Doppelbelastung des Herzens und der Leber kommt.

Häufig gestellte Fragen über Viagra

Reicht eine Tablette, damit Viagra wirkt?

Ja, es reicht, eine Tablette einzunehmen, um den erwünschten Effekt zu bekommen - eine stabile Erektion und mehr Selbstbewusstsein.

Wie lange darf man Viagra einnehmen?

Dieses Mittel hat keinen Gewöhnungseffekt, weil es nicht auf die Gehirnrezeptoren einwirkt. Das Medikament fördert auf natürliche Weise die Erektion, indem es die kleinsten Blutgefäße im Penis erweitert und somit mehr Blut hineinströmen kann. Man kann das Medikament für kurze Zeit als auch zur Langzeit-Behandlung anwenden.

Wie lange dauert die Wirkung?

Die Wirkungsdauer hängt weitestgehend von den individuellen Besonderheiten des Patienten (Körpergewicht, gleichzeitige Einnahme von anderen Arzneimitteln, Verzehr von fetthaltigem Essen, Alkoholkonsum) ab. Je genauer Sie die Hinweise des Herstellers einhalten, desto länger dauert die Wirkung von Viagra. Bei den meisten Männern hält die Wirkung zwischen 4 - 6 Stunden an.

Gibt es Viagra für Frauen?

Ja, ein solches Medikament ist unter dem Namn Lovegra erhältlich. Viagra für Frauen intensiviert den Blutzustrom zu den Schamlippen und Organen des kleinen Beckens. Dadurch:

  • verstärkt sich die Lust auf Sex;
  • wird eine gröβere Menge der natürlichen Lubrikation gebildet;
  • werden die erogenen Zonen empfindlicher.

Nach der Einnahme des Medikaments hat die Frau intensivere Empfindungen beim Sex und bekommt einen stärkeren Orgasmus.

Wodurch unterscheidet sich Original-Viagra von Generika?

Das Original wird bereits seit 1998 hergestellt. Die Wirksamkeit von Original-Viagra ist durch zahlreiche klinische Tests bestätigt.

Viagra Generika hat dieselbe Zusammensetzung und kann mit dem Ablauf des Patents ohne teure Forshcungs- und entwicklungskosten hergestellt werden. Genau deshalb kostet es weniger als das Original. Dies ist bei allen Potenzmittel wie Cialis, levitra und Viagra der Fall.

Besonderheiten von Cialis

Cialis ist ebenso wie Viagra ein PDE-5-hemmer. Aufgrund seiner zuverlässigen und vor allem langen Wirkung, ist es bei Männern mit Erektionsstörungen sehr beliebt.

Cialis und Levitra gehören zu den neusten Medikamenten zur Verbesserung der erektilen Funktion. Sie können von Männern aller Altersgruppen angewendet werden (sogar von Senioren).

Cialis wirkt schneller, als Viagra. Die anhaltende Erektion entsteht schon 15 Minuten nach der Einnahme des Medikaments. Ein großer Vorteil von Cialis ist die lange Wirkzeit. Es wirkt bis zu 36 Stunden - und damit wesentlich länger als Viagra. Aufgrund dieser langen Wirkzeit darf Cialis nicht täglich eingenommen werden.

Häufig gestellte Fragen über Cialis

Wirkstoff

Der Wirkstoff von Cialis ist Tadalafil. Dieder gehört zur Gruppe der PDE-5 Hemmer und hilft die Zellen der Penismuskeln zu entspannen. Dadurch intensiviert sich die Durchblutung und es entsteht eine Erektion. Bei der Einnahme von Cialis treten Nebenwirkungen nur selten auf. Genau deshalb wird vielen Männern die bei schwacher Gesundheit sind empfohlen, Cialis anstatt Viagra einzunehmen.

Kombinierbarkeit von Cialis mit dem Alkohol

Alkohol wirkt sich nicht auf die pharmazeutische Wirkung dieses Medikaments aus. Bei der gleichzeitigen Einnahme von Cialis und starken alkoholischen Getränken sinkt der Blutdruck nicht. Aber es ist davon abgeraten, zu viel Alkohol zu konsumieren.

Kombinierbarkeit von Cialis mit fetthaltigem Essen

Die Wirksamkeit dieses Medikaments hängt nicht von der Nahrungsaufnahme ab. Man darf alle Lebensmittel verzehren. Sollte dieser Punkt bei Ihrer Entscheidung, Viagra oder Cialis, wichtig sein, dann passt Cialis besser.

Darf man Cialis auch auf Nummer sicher einnehmen?

Als Vorteil von Cialis gilt, dass es auch von gesunden Männern eingenommen werden kann. Das Medikament ist gesundheitlich absolut unbedenklich. Wenn Sie sich Ihrer Erektion unsicher sind oder es für Sie schwierig ist, Ihre Unsicherheit zu überwinden, können Sie Cialis einnehmen (übrigens können Viagra und Levitra), um auf Nummer sicher zu gehen.

Besonderheiten von Levitra

Der Wirkstoff ist Vardenafil. Dieses Medikament ist bei sexuellen Störungen verschiedenen Schweregrades wirksam. Wenn man zwischen Levitra oder Cialis wählt, dann bevorzugen viele Männer Levitra, da es sehr verträglich ist und wenig Nebenwirkungen aufweist.

Levitra ist mindestens eine halbe Stunde vor dem geplanten Geschlechtsverkehr einzunehmen. Danach entsteht eine anhaltende Erektion und für die nächsten 12 Stunden können Sie Sex haben, vorrausgesetzt Sie sind sexuell erregt.

Häufig gestellte Fragen über Levitra

Wie kann man das Original von der Fälschung unterscheiden?

Manchmal ist es schwierig, Original Viagra, Cialis und Levitra von einer Fälschung zu unterscheiden. Damit Sie ein Medikament in Top-Qualität kaufen, ist es besser, es in einer bewährten Online-Apotheke wie Pillendoktor.de zu tun.

Dürfen ältere Männer Levitra einnehmen?

Wenn Sie vor der Wahl stehen, Cialis oder Levitra, dann wird es Männern über 65 empfohlen, sich für Levitra zu entscheiden, da es wesentlich verträglicher ist.

Gibt es Nebenwirkungen bei der Einnahme von Levitra?

Die Einnahme dieses Medikaments verursacht selten Nebenwirkungen, wie Nasenbluten, Verdauungsstörungen oder Schwindel. Um sie zu vermeiden, sollte man sich auf jeden Fall an die Hinweise der Packungsbeilage halten.

Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln

Es wird davon abgeraten, es gleichzeitig mit anderen Medikamenten gegen erektile Dysfunktion einzunehmen. Das kann zur Verschlechterung der Gesundheit und zur Verstärkung der Nebenwirkungen führen. So sollte z.B. der Abstand zwischen der Einnahme von Cialis und Levitra wenigstens 2 - 3 Tage betragen.

Gibt es ein Generika und worin bestehen die Besonderheiten?

Levitra hat auch generische Alternativen. Die Zusammensetzung ist genauso wie im Original, aber der Preis des Generikas ist niedriger. Dadurch, das teure Forschungs- und Entwicklungskosten wegfallen, kostet Levitra Generika viel weniger als das Original.

Wahl des richtigen Potenzmittels

Sie entscheiden selbst, welches Potenzmittel Sie bevorzugen. Vergleichen Sie die individuellen Besonderheiten Ihrer Gesundheit, sowie die Aktivierungszeit und die Wirkungsdauer der jeweiligen Medikamente. So können Sie feststellen, was Sie brauchen: Levitra, Viagra oder Cialis.