Warenkorb 0.00 €
0
Ihr Warenkorb ist leer
Catalog

Wie ist die richtige Dosierung von Viagra?

Richtige Einnahme von Viagra

Allgemeine Informationen

Viagra ist das beliebteste Medikament gegen männliche Erektionsstörungen. Es passt zu Männern jeglichen Alters, wirkt zuverlässig und schnell und besitzt nur wenig Nebenwirkungen bei fehlenden Gegenanzeigen. Viagra kann täglich verwendet werden. Das Medikament löst selbst bei regelmässiger EInnahme keine Abhängigkeiten aus.

Viagra wird Männern empfohlen, die nicht in der Lage sind selbstständig eine Erektion zu bekommen die zu Geschlechtsverkehr reicht. Das Medikament eignet sich für Männer, die nicht nur die Dauer des Geschlechtsverkehrs verlängern möchten, sondern auch die Empfindlichkeit im Intimbereich steigern wollen. Um einen vorübergehenden Effekt zu erreichen, wird es empfohlen, Viagra gelegentlich einzunehmen.

Wie wählt man die richtige Dosierung?

Das Medikament wird in zwei Standarddosierungen verkauft: 50mg und 100mg. Normalerweise wird mit einer Dosierung von 50mg begonnen und abhängig von der Wirkung, wird die Dosierung korrigiert, bzw. im Falle einer positiven Wirkung unverändert gelassen. In manchen Fällen wird die Behandlung mit der Mindestdosis begonnen und Schritt für Schritt bis zum Eintritt einer positiven therapeutischen Wirkung gesteigert.

Die Anpassung der Dosierung sollte in Absprache mit einem Arzt erfolgen, um mögliche gesundheitliche Risiken auszuschließen.

Welche Rolle spielt das Alter?

So nehmen Sie Viagra richtig ein

Die maximale Tagesdosis beträgt 100mg. In dieser Dosierung ist die Einnahme für Männer mittleren Alters sicher, solange sie keine chronischen Nieren- oder Leberpathologien haben. Es wird jedoch empfohlen, bei der ersten Einnahme mit einer Dosierung von 50mg zu beginnen. Sollte nicht die erhoffte Wirkung eintreten, kann die Dosis weiter gesteigert werden. Die Wirkung des Medikaments hält 4 - 6 Stunden an.

Ältere Männer und Männer die an chronischen Leber- oder Nierenkrankheiten leiden, sollten die Tagesdosis auf 50mg verringern. Bei regelmäßiger Einnahme des Medikaments (mehr, als zwei Mal wöchentlich) sollte man die tägliche Dosis des Wirkstoffs ebenfalls mit 50mg beginnen.

Nehmen Sie weitere Medikamente mit gefäßerweiterden Wirkung ein, sollte man eine minimale Dosis von Viagra einnehmen, und zuvor einen ärztlichen Rat einholen. Vor Beginn der Behandlung von Erektionsstörungen mit Viagra sollte man eine Reihe von Gegenanzeigen ausschließen.

Besonderheiten

Die Viagra-Tablette muss vor 45 - 60 Minuten vor dem Beginn des Geschlechtsverkehrs eingenommen werden. Das Medikament kann zusammen mit Wasser oder einer anderen alkoholfreien Flüssigkeit eingenommen werden. Viagra kann unabhängig vom Essen eingenommen werden. Es wird jedoch empfohlen auf zu fetthaltige Nahrung zu verzichten, da hierdurch die Absorbtion des Wirkstoffes behindert und die Wirkung verzögert wird.

Bevorzugen Sie Zerealien, Obst und Gemüse. Viagra darf nicht gleichzeitig mit Medikamenten eingenommen werden, die Nitrate oder Stickoxide enthalten, Alpha-Blocker und andere PDE-5-Hemmer. Dies könnte zu einer verminderten Wirkung führen und das Risiko der Nebenwirkungen erhöhen. Die Pause zwischen der Einnahme dieser Medikamente und Viagra sollte drei Wochen betragen.

Datum der Herstellung und Angaben zur Lagerung von Viagra sind der Verpackung zu entnehmen. Nehmen Sie das Medikament nicht nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums ein. Vor der Einnahme lesen Sie bitte die Packungsbeilage aufmerksam durch. Achten Sie bei der Lagerung darauf, dass die Lufttemperatur nicht wärmer als 25 Grad ist.

Sollte Viagra bei der ersten Einnahme noch keine positive Wirkung zeigen, dann lassen Sie nicht gleich die Hoffnung sinken. In vielen Fällen tritt die Wirkung erst nach mehrmaliger Einnahme ein. Das Medikament kann täglich eingenommen werden, ohne das es zu gesundheitlichen Konsequenzen kommen muss. Auf jeden Fall sollten Sie jedoch die festgelegte Dosierung beachten.

Beliebte Fragen

Kann man Viagra zusammen mit Alkohol und Essen einnehmen?

Eine geringe Menge Alkohol wird Ihnen helfen, sich zu entspannen. Auf zu viel Alkohol sollte jedoch verzichtet werden, da hierdurch die Wirkung verzögert wird und evtl. auch verringert wird. Dies kann ebenso bei fetthaltigem Essen auftreten.

Was tun, wenn das Viagra nicht gewirkt hat?

Die Wirkung eines Medikaments, auch von Viagra, kann von Mann zu Mann unterschiedlich sein. Sie sollten jedoch nicht gleich die Hoffnung aufgeben, wenn die Wirkung nicht bei der ersten Einnahme eintritt. Bei manchen Männern bedarf es mehrerer Einnahmen von Viagra, bis sich die erhoffte Wirkung einstellt.

Wie oft kann man Viagra einnehmen?

Viagra sollte nicht öfter als einmal am Tag eingenommen werden. Wenn Sie Viagra öfter einnehmen, steigert dies nicht die Wirkung, erhöht aber das Risiko der Nebenwirkungen.

In klinischen Studien konnte nachgewiesen werden, dass auch die langfristige Einnahme von Viagra zu keinen Abhängigkeiten führt und auch kein Gewöhnungseffekt stattfindet.

In vielen Fällen findet nicht nur eine körperliche Behandlung der Erektionsstörungen statt, sondern auch eine seelische. Vielen Männern kennen das Gefühl, wenn einmal Probleme aufgetreten sind, es immer wieder zu Versagensängsten kommt, eine Art Kreislauf aus negativen Gedanken ensteht. Die regelmässige Einnahme von Viagra hilft auch an dieser Stelle und gibt den Männern ihr Selbstvertrauen zurück.

Optimale Wirkung von Viagra

Gegenanzeigen für Viagra sind:

  • Allergische Reaktion gegen den Wirkstoff Sildenafil;
  • Männer unter 18 Jahren;
  • Schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen (instabile Stenokardie, Mitral- oder Aortenklappeninsuffizient, Myokarditis, Hypertonie, koronale Erkrankungen, Atherosklerose);
  • Akute Nieren- oder Leberinsuffizienz;
  • Magengeschwüre oder Duodenalgeschwüre;
  • Chronische Erkrankungen des Nervensystems;
  • Traumata oder Deformationen des Penis;
  • Erbliche Erkrankungen der Netzhaut des Auges;

Das Medikament sollte nicht von Männern eingenommen werden, die erst kürzlich einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hatten.

Wie man Viagra kauft

In unserer Online Apotheke Pillendoktor.de haben Sie eine breite Auswahl von Medikamenten gegen erektile Dysfunktion. Bei uns können Sie sowohl das Original-Viagra bestellen, als auch eine Vielzahl von Generika und anderen PDE-5-Hemmern (Cialis, Levitra).