Warenkorb 0.00 €
0
Ihr Warenkorb ist leer
Catalog

Was ist Viagra?

Als Viahra 1998 auf dem Markt kam, was es DIE Sensation. Es war das erste Mittel in Tablettenform, welches effektiv gegen männliche Erektionsstörungen geholfen hat.

Viagra von Pfizer rezeptfrei

Geschichte der Entwicklung des Arzneimittels Viagra

Ursprünglich wurde das Medikament dafür entwickelt, ein bestimmtes Enzym, die Phosphodiesterase 5 (PDE5), zu blockieren, um so die Herzkranzgefäße zu erweitern. Das von Pfizer entwickelte Sildenafil wurde nach vielversprechenden Tierversuchen schließlich klinisch getestet, im Jahr 1991 noch mit dem ursprünglichen Ziel, Angina pectoris zu behandeln. Eine dabei beobachtete Nebenwirkung änderte jedoch alles- Die Folgestudien konzentrieren sich auf das Erektionsvermögen der Probanden.

Das neue Wundermittel bekam einen Namen, die Kombination aus den Wörtern "Vigor" (Macht/Kraft) und Niagara (Niagarafälle), der als stärkster Wasserfall Nordamerikas gilt.

In umfangreichen Studien wurde die ungewöhnliche Eigenschaft von Viagra bestätigt. Es war nicht nur wirksam gegen männliche Erektionsprobleme, sondern auch unbedenklich in der Einnahme. Am Ende stand die Genehmigung der US-Gesundheitsaufsicht und somit die Markteinführung von Viagra.

Wie Viagra wirkt?

Im grunde genommen erweitert der Wirkstoff Sildenafil die kleinsten Blutgefäße im Penis, indem es das Enzym Phosphodiesterase 5 hemmt, daher auch der Name PDE-5-Hemmer. Dadurch kann mehr Blut in die Schwellkörper des Penis hineinströmen und somit die Entstehung einer Erektion fördern.

Viagra hat keine luststeigernde Wirkung, fördert also nicht die Libido. Es verhilft zu einer Erektion, ist aber ohne sexuelle Erregung nicht wirksam.

Einnahme und Dosierung von Viagra

Viagra sollte etwa 45 - 60 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Für die nächsten 4 - 6 Stunden ist, vorrausgesetzt Sie sind sexuell erregt, können Sie jederzeit Sex haben. Wenn man Viagra vor dem Essen einnimmt, wird es schneller wirken. Nehmen Sie nur eine Tablette pro Tag ein. Eine höhere Dosierung wird die Wirkung nicht verbessern, erhöht aber das Risiko von Nebenwirkungen.

Das Medikament Viagra wird in 2 Dosierungen hergestellt, 50mg und 100mg. Allgemein wird mit der Einnahme von 50mg Sildenafil begonnen und später, je nach eingetretener Wirkung, kann sie erhöht werden. Manchen Männern reicht bereits eine Dosierung von 25mg, indem eine Tablette geteilt wird.

Viagra gegen Erektionsprobleme

Mögliche Nebenwirkungen

Wie jedes andere Medikament auch, kann Viagra zu Nebenwirkungen führen. Dazu können gehören: Magenverstimmungen, Kopfschmerzen, verstopfte Nase, Gesichtshautrötung aufgrund des Blutzuflusses, vorübergehende Abschwächung der Sehkraft und allgemeines Unwohlsein.

Um diese Nebenwirkungen auszuschließen wird empfohlen, sich genau an die Dosierung zu halten und nicht mehr als eine Tablette pro Tag einzunehmen.

Gegenanzeigen zur Anwendung des Viagra

Nehmen Sie Viagra nicht ein, wenn folgende Erkrankungen bestehen:

  • Leukose
  • Krankheiten des Herz-Kreislaufsystems
  • Sichelzellenanämie
  • Diabetes Mellitus
  • Anatomische Verformungen des Penises
  • Hypersensibilität zum Sildenafil

Außerdem sollten Sie Viagra zur Potenzsteigerung nicht einnehmen, wenn gleichzeitig die Einnahme von Medikamenten mit Stickoxidspendern oder mit Nitraten jeglicher Form erfolgt.

Die oben aufgelisteten Gegenanzeigen sind dadurch bedingt, dass die angegebenen Erkrankungen, in der Regel, von der Einnahme anderer Medikamente begleitet werden. So kann z.B. die gleichzeitige Einnahme von Viagra und Nitraten tödliche Folgen haben.

Weiterhin gilt es als gefährlich, Viagra mit solchen Medikamenten zu kombinieren, wie:

  • Adrenoblocker Beta (werden bei Arterieller Hypertonie, Stenokardie und anderen Störungen des Herzrhythmus verwendet)
  • hypoglykämische Arzneimittel (gegen den Diabetes)

Impotenz behandeln

Viagra bei Pillendoktor kaufen

In unserer Online-Apotheke können Sie Viagra online laufen, rezeptfrei und zu einem erschwinglichen Preis. Wir haben sowohl die Original-Medikamente, als auch die günstigeren Generika:

Unseren Kunden steht aber auch die Möglichkeit offen, eine vergleichbare Alternative auszuwählen. Zu den beliebstesten gehören Cialis, Levitra und Kamagra.

Sollten Sie noch unsicher sein welches Potenzmittel zu Ihnen am besten passt, können wir Ihnen Test-Packungen empfehlen. Darin sind kleine Einheiten von Viagra, Cialis und Levitra enthalten, die Sie ganz bequem ausprobieren können und somit Geld sparen.